SmartPipe

Bindet Verbraucher automatisch an die Rohrleitung an.

Schaltfläche:

  1. Starten Sie den Befehl über die Schaltfläche oder geben Sie smartpipe in die Befehlszeile ein.
  2. Wählen Sie in den Befehlsoptionen die Anbindeart für Trink- oder Schmutzwasser sowie die maximalen vertikalen (X) und horizontalen (Y) Entfernungen, bis zu der die automatische Anbindung erfolgen soll.



    Tipp: Sie können die Anbindeart ändern, während Sie den Befehl ausführen, wählen Sie dazu nach dem Ausführen des Befehls eine andere Anbindeart, ohne den Befehl zu beenden.
  3. Falls Sie das HyTwin-System für die Anbindung eines Waschtisches verwenden möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen hinter HyTwin verwenden (siehe HyTwin).
  4. Wählen Sie den Startpunkt der Leitung durch Klicken im Zeichnungsbereich. Haben Sie den Startpunkt auf einen Objektanschluss oder eine Leitung gesetzt, wird automatisch der dazu passende Layer aktiviert.
  5. Legen Sie per Mausklick den Endpunkt des Leitungsabschnitts fest. Ist dieser senkrecht unter einem Objektanschluss gesetzt, so wird dieses Objekt automatisch angebunden.
  6. Beenden Sie den Befehl mit der Eingabetaste oder durch Klick mit der rechten Maustaste.
    Anmerkung: Kurze Entfernungen unter 10 cm sowie unmittelbar am Start oder Endpunkt einer Leitung liegende Anschlüsse werden im Trinkwasser unabhängig von der gewählten Anbindungsart immer mit Stichleitungen angebunden.
    Anmerkung: Anschlüsse können nur dann automatisch angebunden werden, wenn innerhalb der maximalen Anbindungslängen (X/Y) eine lotrechte, gerade Verbindung zu einer passenden Rohrleitung erstellt werden kann.
    Anmerkung: Im Abwasser-Layer ist es erforderlich, dass immer in Fließrichtung gezeichnet wird, damit das Fasen in die richtige Richtung erfolgt.

Mögliche Anbindearten:

HyTwin

T-Stück durchschleifen

Doppeldose durchschleifen

Einzelzuleitung