Mindestversorgungsdruck nach Wasserzähler

Minimaler statischer Druck unmittelbar hinter dem Wasserzähler bei Spitzendurchfluss (VS + VP).

Wird vom Wasserversorgungsunternehmen nur der Mindestversorgungsdruck pminV angegeben, ist davon auszugehen, dass die vom WVU bemessene Hausanschlussleitung und der Wasserzähler mit Auftreten des Spitzendurchflusses (VS + VD) keinen größeren Druckverlust als 200 + 650 = 850 hPa aufweisen (s. DIN 1988-300, 5.4.4).

Symbol oder Abkürzung:

pminWZ

Übliche Einheit:

hPa