Spitzendurchfluss

Unter Berücksichtigung der während des Betriebes auftretenden wahrscheinlichen Gleichzeitigkeit der Wasserentnahme für die hydraulische Berechnung maßgebender Durchfluss.

Symbol oder Abkürzung:

VS

Übliche Einheit:

l/s

Mit dem jeweiligen Spitzendurchfluss in den Teilstrecken wird eine Rohrnetzbelastung unterstellt (Berechnungsmodell), die es in der Realität so nur sehr selten gibt und die dann auch nur über einen sehr kurzen Zeitraum (wenige Minuten) auftritt.

Der Spitzendurchfluss muss in jeder Teilstrecke unter Berücksichtigung der Nutzung des Gebäudes aus dem Summendurchfluss berechnet werden.