Fang, Raster und Objektfang

Raster, Fang und Objektfang helfen Ihnen schnell und genau zu zeichnen.

Das Raster ist eine Reihe gleichmäßig verteilter Linien oder Punkte, die als visuelle Abstandsreferenz dienen. Das Raster dient nur als visueller Bezug und wird beim Plotten nicht mit ausgegeben.

Der Fang erzeugt einen Satz gleichmäßig verteilter unsichtbarer Punkte, zwischen denen sich das Fadenkreuz in einer gleichmäßigen Schrittweite bewegt. Sowohl Raster als auch Fang können als Linienschnittpunkte auf einem Stück karierten Papiers betrachtet werden. Der Fang führt dazu, dass Sie mit der Maus nur diese Punkte fangen können.

Mit dem Objektfang können Sie geometrische Punkte auf bestehenden Objekten präzise festlegen, ohne die genauen Koordinaten dieser Punkte kennen zu müssen. So können Sie mit dem Objektfang den Endpunkt von Linien, Bögen, den Mittelpunkt eines Kreises oder den Schnittpunkt zweier Objekte fangen. Zusätzlich können Sie den Objektfang verwenden, um neue Objekte als Tangente oder senkrecht zu bestehenden Objekten zu erzeugen. Sie können den Objektfang zu jeder Zeit verwenden. Das Programm fordert Sie auf, einen Punkt zu definieren, wenn Sie z. B. eine Linie oder ein Objekt erzeugen möchten.

Anmerkung: Bei der Verwendung des Objektfangs erkennt das Programm nur sichtbare Objekte oder sichtbare Teile von Objekten. Sie können keine Objekte auf ausgeschalteten Layern oder die Zwischenräume von gestrichelten Linien fangen.

Die Schnelleinstellungen für Fang, Raster und Objektfang sind in der Statusbar unten in der Benutzeroberfläche von Dendrit STUDIO untergebracht. Dort können Sie Fang, Raster und Objektfang schnell ein- oder ausschalten.

Weitere Einstellungen finden Sie unter Einstellungen > Fang oder in den Einstellungen unter Extras > Einstellungen.